Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Haimhausen im Landkreis Dachau  |  E-Mail: poststelle@haimhausen.de  |  Online: https://www.haimhausen.de

Baumbestattungen am Friedhof Haimhausen

Seit 2011 besteht am Friedhof Haimhausen die Möglichkeit einer Baumbestattung

Im Waldfriedhof Haimhausen stehen mehrere große Bäume, die ihre Wirkung und Schönheit durch eine schöne Krone und weit herunterhängende Zweige entfalten. Diese Bäume sind ein wunderschöner Platz für Baumbestattungen, ähnlich wie im Waldfriedhof München oder in Friedwäldern in Nordbayern.

 

In Haimhausen werden Baumbestattungen als Urnenbestattungen zwischen den Wurzeln unter den Kronen der Bäume stattfinden. Die Bestattung findet also in der Natur (Erde) statt, trotzdem entstehen keine Folgekosten für den Grabstein oder Grabpflege, da kein Grabplatz sondern ein Bestattungsplatz für eine Urne erworben wird. Eine Gedenktafel mit Namen, Geburts- und Sterbedatum aus Bronze direkt über der Urne wird immer den Ort der Urne definieren, so dass die Hinterbliebenen den Platz des Verstorbenen trotzdem immer wieder finden, auch wenn sich die Natur dahingehend verändert, dass der Baum wächst und die Krone immer größer wird. Die Gedenktafel wird bündig mit der Erdoberfläche im Boden verankert.

 

Baumbestattungen sind eine würdige Bestattungsform für Leute, die zwar in der Erde bestattet werden möchten, aber keine Hinterbliebenen haben, die ein Grab pflegen können oder wollen - ähnlich wie in der Urnenwand aber in der Natur unter einem Baum. Trotzdem können mittlerweile Grabkerzen an der Grablichtspirale angezündet werden.

 

Eine Bestattungsplatzgebühr unter einem Baum wird in Haimhausen voraussichtlich mit ca. 550,00 € für 10 Jahre kalkuliert. In diesen Gebühren ist die Bronzeplatte enthalten.

drucken nach oben